Eröffnung

BAEr

Witness

Eröffnung des

Bärenzwingers

01.09.2017, 19 Uhr

Bärenzwinger Berlin, Ursus Olfaciens

Tobias Willmann [Fotografie]

Videolaunch der Band EASTER [Stine Omar und Max Boss]

Skulpturale, performative Interventionen von Julia König, Anne-Sophie Kneer und Alas [aka Alaa Abdullatif]

Der Bärenzwinger im Köllnischen Park öffnet seine Tore als neuer Kulturstandort in Berlin–Mitte. Unter dem Titel ›Baer Witness‹ startet das zweijährige Ausstellungsprogramm mit einem Launch des neuen Musikvideos von EASTER [Stine Omar und Max Boss], das im Gehege des Bärenzwingers gedreht wurde und mit skulpturalen, performativen Interventionen der Berliner Künstlerinnen Julia König, Anne-Sophie Kneer und Alas [aka Alaa Abdullatif].

Das ehemalige Bärengehege beherbergte über fast acht Jahrzehnte hinweg mehrere Generationen der Berliner Wappentiere. Nachdem 2015 die letzte dort lebende Bärin verstarb, wird der stadt- und kulturgeschichtlich bedeutsame Ort für die kommenden zwei Jahre zur Plattform für kollaboratives Lernen, Forschen und Experimentieren Kunst- und Kulturschaffender. Die Geschichte und Besonderheiten des Bärenzwingers sowie aktuelle stadtkulturelle Themen sollen durch künstlerische und kuratorische Projekte reflektiert werden. Erstmals werden die Innenräume und Freiflächen des Baudenkmals des Berliner Architekten Georg Lorenz öffentlich zugänglich sein.


Zum Auftaktevent im Bärenzwinger präsentieren Stine Omar und Max Boss von EASTER das Musikvideo für ihre neue Single CUPPA, dessen narrative Szenen im Bärenzwinger stattfinden. Gedreht von Dorian Jesper in den Außengehegen, den Wärterräumen und den Bärenkäfigen, bezieht es Performances von Künstlerin Alaa Abdullatif, Tänzer/DJ/SAD Josh Johnson und Musiker/Yogalehrer Frankensnyder mit ein. 

Wie schon im Video für ihren Track THE HEAT (2013), das im künstlich angelegten, tropischen Ökosystem des am Rande des Spreewalds gelegenen Erholungsresorts Tropical Islands gedreht wurde, machen EASTER in CUPPA improvisierten Gebrauch von den ortsspezifischen Gegebenheiten. Der einst zur Haltung von Braunbären mitten in der Stadt angelegte Ort wird Tragfläche für die minimalistisch-synthetischen Klangsphären des Duos und die performative Kollaboration.

Der Videolaunch wird begleitet von skulpturalen Interventionen und Performances der Künstlerinnen Anne-Sophie Kneer (Spuren, Installation, 2017) und Julia König (»In angereicherter Umgebung, spielend, Installation, 2017 und A Strong Grip A Soft Face, Performance, 2017) sowie einer Klanginstallation von Alas aka Alaa Abdullatif (Rip, 2016).

Zur Eröffnung des Abends wird Julia Königs Performance A Strong Grip A Soft Face mit Santiago Alvarez, Uri Zamir, Max Gertzen, Julius Metzger und Jonathan Omer Mizra gezeigt. Zusätzlich nimmt Königs skulpturale Begegnung mit dem Bärenzwinger in Form und Struktur Bezug auf das im Außengehege von einem Baumstamm herabhängenden Bärenpielzeug. Das Spielzeug sollte die Bären olfaktorisch und kulinarisch anregen. König weist darauf hin, wie in einem von Menschen imaginiertem Naturszenario und nach Regeln der zoologischen / städtischen Raubtierhaltung eigenartige Hybridwesen entstehen. Anne-Sophie Kneer evoziert die Spuren der letzten im Zwinger lebenden Bärin Schnute, und hilft ihr den Bärenzwinger – post mortem – zu verlassen. Eine in jenen Innen- und Außenräumen des Zwingers an den Bereichen, an denen sie sich zu Lebenszeiten nicht fortbewegen konnte, aufgetragene Pigmentspur trägt die Tatzenabdrücke der Bärin. Die Abdrücke vermischen sich mit denen der Besucher*innen bis sie unter ihnen verwischen und nach Draußen getragen werden. 

Kuratiert von Nadia Pilchowski

Stine Omar + Max Boss

Easter


Die Norwegerin Stine Omar und der Berliner Max Boss sind gemeinsam EASTER. Das Duo begegnete sich Mitte der 2000er Jahre in Berlin und entwickelte sich zum Band- und Videoprojekt. Mit Omars lyrisch-stoischem Sprechgesang und den minimalistisch-synthetischen Klangsphären des Produzenten Boss bewegt sich EASTER zwischen Performance und Soundinstallation. 

Neben selbst veröffentlichten Studioalben sowie Shows in Europa, Nord- und Südamerika, produzierten sie in den Jahren 2014–2015 die Internetserie ›Sadness is an Evil Gas inside of me‹ mit Lars Eidinger und der Videokünstlerin Britta Thie in den Hauptrollen. 2016 trat EASTER u.a. beim CTM Festival Berlin für experimentelle und elektronische Musik auf. Regelmäßig zu hören ist das Duo außerdem im Rahmen ihrer eigenen Show im Berlin Community Radio.

Julia König


Julia König studierte Audiovisuelle Medien an der Universität der Künste Berlin. Mit Performances, Screenings und Ausstellungen war sie unter anderem vertreten im HAU Berlin, auf dem Mutek Festival of Digital Creativity and Electronic Music Montreal, der Art Cologne, in der Brother McNelly Gallery Singapore, in der Kestner Gesellschaft Hannover, dem CTM Berlin und auf dem International Theater Festival Damascus. 

Sie ist Mitgründerin und künstlerische Leitung des Ausstellungskollektivs team titanic.

Anne-Sophie Kneer


Anne-Sophie Kneer, 1986 in Basel geboren, lebt in Berlin und ist Meisterschülerin der Universität der Künste Berlin. Sie arbeitet medienübergreifend mit Malerei, Zeichnung und skulpturalen Installationen sowie internetbasierter Kunst. 

Kneer nahm an zahlreichen Gruppenausstellungen teil, unter anderem in der Ausstellung ›PROFIT | PROPHET‹ (team titanic, Kirche St. Johannes-Evangelist Berlin) zur Berlin Artweek 2015 und im Berliner Projektraum A thin Place. Im Jahr 2012 spielte sie im Theaterstück ›TOLL DASS DU NICHT KOMMST‹ von Lydia Dykier und Bernadette Knoller, das unter anderem im Maxim Gorki Theater und im HAU Berlin aufgeführt wurde.

Alaa Abdullatif

ALAS

Alas aka Alaa Abdullatif ist eine in Berlin lebende ägyptische Künstlerin. Mit ihren sphärischen ambient sounds schafft sie auditive Abdrücke von Umgebungen und Dingen.

Kontakt

Bärenzwinger

Im Köllnischen Park

10179 Berlin


T + 49 [0] 30 901 837 461

info[at]baerenzwinger.berlin

Impressum

Öffnungszeiten

Mo–So 12–19h

Eintritt frei

Verkehrsverbindungen

U8 Heinrich-Heine Straße
U2 Märkisches Museum
U+S Jannowitzbrücke,
Bus 165, 265, 248

Bezirksamt Mitte von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Kunst und Kultur

Dr. Ute Müller-Tischler [Fachbereichsleitung]

Julia Heunemann, Nadia Pilchowski, Sebastian Häger [Künstlerische Leitung]

Evelyn Gregel [Kommunikation]

Marie-Christin Lender [Educationprogramm]


Viktor Schmidt [Gestaltung]

Viola Vogel [Website]

Presse

In unserem Presse-Bereich finden Sie Pressebilder und -texte zum Download.

Förderer + Sponsoren

Mit freundlicher Unterstützung
der Spartenübergreifenden Förderung und der bezirklichen Förderfonds der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Mit herzlichem Dank an
Amt für Stadtentwicklung, Bauaufsichtsbehörde, Förderband e.V., Jugend im Museum e.V., Stiftung Stadtmuseum und KoSP GmbH